loks.startbilder.de
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden  | Eigene Seite eröffnen 
Forum   Impressum

81: Österreich

56 Bilder
1 2 3 nächste Seite  >>
Die Fa. Linsinger aus Österreich präsentierte mit dem SF02T-FS einen kompakten Schienenfräszug, der durch das kleine Lichtraumprofil auch für den Einsatz in U-Bahnen und Schmalspurnetzen geeignet ist. Die Einsatzbereiche reichen von der Neulagenbearbeitung über Beseitigung von Schienenkopffehlern, Schienenprofiländerung, Strecken- und Weichenbearbeitung, Spurkorrektur bis Lärmminderung. Das Fahrzeug kann in den Spurweiten 1000 mm bis 1600 mm geordert werden und besitzt eine modulare Konfiguration, so das auf Kundenwünsche eingegangen werden kann. Ausgestellt war der Schienenfräszug während der InnoTrans 2018 in Berlin auf dem Freigelände.
Die Fa. Linsinger aus Österreich präsentierte mit dem SF02T-FS einen kompakten Schienenfräszug, der durch das kleine Lichtraumprofil auch für den Einsatz in U-Bahnen und Schmalspurnetzen geeignet ist. Die Einsatzbereiche reichen von der Neulagenbearbeitung über Beseitigung von Schienenkopffehlern, Schienenprofiländerung, Strecken- und Weichenbearbeitung, Spurkorrektur bis Lärmminderung. Das Fahrzeug kann in den Spurweiten 1000 mm bis 1600 mm geordert werden und besitzt eine modulare Konfiguration, so das auf Kundenwünsche eingegangen werden kann. Ausgestellt war der Schienenfräszug während der InnoTrans 2018 in Berlin auf dem Freigelände.
Frank Paukstat

Von Bombardier kommen die neuen Cityjets für die ÖBB, eingereiht als Baureihe 4758. Bei den Elektrotriebzügen vom Typ Talent 3 handelt es sich um 6-teilige Züge mit 104,5 m Länge und rund 300 Sitzplätzen je nach Konfiguration (Sommer/Winter). Die Züge werden als S-Bahn-Version mit Steckdosen an den Sitzen, onboard-Portal, Plätze für Kinderwagen und Gepäck geliefert. Die Innenraumbeleuchtung wird tageslichtabhängig gestaltet, so das es eine angenehme Atmosphäre im Zug gibt. Teile der Inneneinrichtung sind modular, also austauschbar. WLAN, Klimaautomatik, Niederflureinstiege und zwei WC komplettieren die Ausstattung. Ausgestellt war der Triebzug bei der InnoTrans 2018 in Berlin auf der Freifläche.
Von Bombardier kommen die neuen Cityjets für die ÖBB, eingereiht als Baureihe 4758. Bei den Elektrotriebzügen vom Typ Talent 3 handelt es sich um 6-teilige Züge mit 104,5 m Länge und rund 300 Sitzplätzen je nach Konfiguration (Sommer/Winter). Die Züge werden als S-Bahn-Version mit Steckdosen an den Sitzen, onboard-Portal, Plätze für Kinderwagen und Gepäck geliefert. Die Innenraumbeleuchtung wird tageslichtabhängig gestaltet, so das es eine angenehme Atmosphäre im Zug gibt. Teile der Inneneinrichtung sind modular, also austauschbar. WLAN, Klimaautomatik, Niederflureinstiege und zwei WC komplettieren die Ausstattung. Ausgestellt war der Triebzug bei der InnoTrans 2018 in Berlin auf der Freifläche.
Frank Paukstat

Zusammen mit voestalpine hat die Rail Cargo Group einen Plattformwagen der Gattung Rilns entwickelt, der mit hoher Modularirät und nachhaltigeren Transport punkten soll. Bei dem auf der InnoTrans 2018 in Berlin ausgestellten Wagen handelte es sich noch um einen Prototypen (31 TEN 81 A-RCW 3552 000-1 Rilns).
Zusammen mit voestalpine hat die Rail Cargo Group einen Plattformwagen der Gattung Rilns entwickelt, der mit hoher Modularirät und nachhaltigeren Transport punkten soll. Bei dem auf der InnoTrans 2018 in Berlin ausgestellten Wagen handelte es sich noch um einen Prototypen (31 TEN 81 A-RCW 3552 000-1 Rilns).
Frank Paukstat

Der ÖBB Cityjet eco ist ein Desiro ML der mit einer Traktionsbatterie für oberleitungsfreies Fahren ausgerüstet wurde. Bis jetzt wurde 4746 049 umgerüstet um im Regelbetrieb getestet zu werden. Sollte sich das Konzept bewähren will die ÖBB die restlichen Triebzüge umrüsten. Der Cityjet ist ein dreiteiliger Triebzug mit zwei Ausstattungsvarianten für den Einsatz im Regional- und S-Bahnbetrieb. Ausgestattet sind die Züge mit Mehrzweckbereichen für Rollstühle, Fahrräder oder Kinderwagen, Leselampe am Sitzplatz (verstellbar), Steckdosen und Laptoptisch. Informationen kommen über 26 Zoll große Displays. Die Triebzüge erreichen eine Vmax 160 km/h, sind 75 m lang und haben je nach Einsatzgebiet zwischen 244 bis 259 Sitzplätze. Der Zug ist durchgehend Barrierefrei. Ausgestellt war der Cityjet eco auf der InnoTrans 2018 in Berlin auf dem Freigelände.
Der ÖBB Cityjet eco ist ein Desiro ML der mit einer Traktionsbatterie für oberleitungsfreies Fahren ausgerüstet wurde. Bis jetzt wurde 4746 049 umgerüstet um im Regelbetrieb getestet zu werden. Sollte sich das Konzept bewähren will die ÖBB die restlichen Triebzüge umrüsten. Der Cityjet ist ein dreiteiliger Triebzug mit zwei Ausstattungsvarianten für den Einsatz im Regional- und S-Bahnbetrieb. Ausgestattet sind die Züge mit Mehrzweckbereichen für Rollstühle, Fahrräder oder Kinderwagen, Leselampe am Sitzplatz (verstellbar), Steckdosen und Laptoptisch. Informationen kommen über 26 Zoll große Displays. Die Triebzüge erreichen eine Vmax 160 km/h, sind 75 m lang und haben je nach Einsatzgebiet zwischen 244 bis 259 Sitzplätze. Der Zug ist durchgehend Barrierefrei. Ausgestellt war der Cityjet eco auf der InnoTrans 2018 in Berlin auf dem Freigelände.
Frank Paukstat

Der MG11 von Linsinger aus Österreich ist ein kompakter Schienenfräszug der aufgrund seiner Abmessungen sogar in die Londoner U-Bahn passt. Der Schleifzug ist zur Strecken- und Weichenbearbeitung gedacht, es können Spurkorrekturen vorgenommen werden. Schienenkopffehler im Längs- wie im Querprofil können beseitigt werden. Das Fahrzeug besitzt ein eigenes Absaugsystem für Späne und Schleifstaub, die in einem 40 Fuß Container gesammelt werden. Ausgestellt war der Schleifzug während der InnoTrans 2018 in Berlin auf dem Freigelände neben dem Neubau einer Halle, daher der volle Schatten.
Der MG11 von Linsinger aus Österreich ist ein kompakter Schienenfräszug der aufgrund seiner Abmessungen sogar in die Londoner U-Bahn passt. Der Schleifzug ist zur Strecken- und Weichenbearbeitung gedacht, es können Spurkorrekturen vorgenommen werden. Schienenkopffehler im Längs- wie im Querprofil können beseitigt werden. Das Fahrzeug besitzt ein eigenes Absaugsystem für Späne und Schleifstaub, die in einem 40 Fuß Container gesammelt werden. Ausgestellt war der Schleifzug während der InnoTrans 2018 in Berlin auf dem Freigelände neben dem Neubau einer Halle, daher der volle Schatten.
Frank Paukstat

Auf der InnoTrans 2018 in Berlin wurde auch die 1293 018-8 der ÖBB gezeigt, eine Vectron MS für den grenzüberschreitenen Verkehr. Die Loks sind mit Mehrfachtraktionssteuerung TMC und WTB mit österreichischem Fernsteuerkonzept ausgerüstet. So können sie in Mehrfachtraktion mit anderen Loks der ÖBB betrieben werden.  Die Loks besitzen eine Zulassung für Deutschland, Italien,
Kroatien, Polen, Slowakei, Slowenien, Tschechien und Ungarn.
Auf der InnoTrans 2018 in Berlin wurde auch die 1293 018-8 der ÖBB gezeigt, eine Vectron MS für den grenzüberschreitenen Verkehr. Die Loks sind mit Mehrfachtraktionssteuerung TMC und WTB mit österreichischem Fernsteuerkonzept ausgerüstet. So können sie in Mehrfachtraktion mit anderen Loks der ÖBB betrieben werden. Die Loks besitzen eine Zulassung für Deutschland, Italien, Kroatien, Polen, Slowakei, Slowenien, Tschechien und Ungarn.
Frank Paukstat

LTE Logistik 193 263-1  from C2C - carbon-dioxide free!  fuhr mit einem Containerzug am 08.09.2018 am Abzweig Magdeburg-Eichenweiler vorbei.
LTE Logistik 193 263-1 "from C2C - carbon-dioxide free!" fuhr mit einem Containerzug am 08.09.2018 am Abzweig Magdeburg-Eichenweiler vorbei.
Frank Paukstat

Vierachsiger Drehgestell-Flachwagen mit Rungen der Gattung Rns-z der Rail Cargo Wagon aus Österreich. Geladen hatte der Wagen Holzlatten. Am 08.09.2018 lief der Wagen in einem gemischten Güterzug mit, der gerade die Elbbrücke in Magdeburg verlassen hatte (31 RIV 81 A-RCW 3504 252-7 Rns-z).
Vierachsiger Drehgestell-Flachwagen mit Rungen der Gattung Rns-z der Rail Cargo Wagon aus Österreich. Geladen hatte der Wagen Holzlatten. Am 08.09.2018 lief der Wagen in einem gemischten Güterzug mit, der gerade die Elbbrücke in Magdeburg verlassen hatte (31 RIV 81 A-RCW 3504 252-7 Rns-z).
Frank Paukstat

Nicht mehr ganz sauber zeigte sich die bei SETG eingesetzte 193 218-5 mit ihrer  Ludwig van Beethoven -Beklebung, als sie am 09.04.2018 mit einem Holzzuig durch die Berliner Wuhlheide fuhr.
Nicht mehr ganz sauber zeigte sich die bei SETG eingesetzte 193 218-5 mit ihrer "Ludwig van Beethoven"-Beklebung, als sie am 09.04.2018 mit einem Holzzuig durch die Berliner Wuhlheide fuhr.
Frank Paukstat

SETG 193 218-5  Ludwig van Beethoven  fuhr bei langsam schlechter werdenden Wetter mit einem langen Holzzug am 09.04.2018 durch die Berliner Wuhlheide.
SETG 193 218-5 "Ludwig van Beethoven" fuhr bei langsam schlechter werdenden Wetter mit einem langen Holzzug am 09.04.2018 durch die Berliner Wuhlheide.
Frank Paukstat

Vierachsiger Drehgestell-Kesselwagen der Gattung Zans des Einstellers VTG. Der Wagen war in einen Zug mit weiteren Knickkesselwagen eingereiht, der am 09.04.2018 durch die Berliner Wuhlheide fuhr (33 RIV 81 A-VTG 7837 414-0 Zans).
Vierachsiger Drehgestell-Kesselwagen der Gattung Zans des Einstellers VTG. Der Wagen war in einen Zug mit weiteren Knickkesselwagen eingereiht, der am 09.04.2018 durch die Berliner Wuhlheide fuhr (33 RIV 81 A-VTG 7837 414-0 Zans).
Frank Paukstat

Vierachsiger Drehgestell-Kesselwagen der Gattung Zans des Einstellers Ermewa. Der Wagen lief in einem Zug weiterer Knickkesselwagen am 09.04.2018 durch die Berliner Wuhlheide (33 RIV 81 A-ERMW 7836 310-1 Zans).
Vierachsiger Drehgestell-Kesselwagen der Gattung Zans des Einstellers Ermewa. Der Wagen lief in einem Zug weiterer Knickkesselwagen am 09.04.2018 durch die Berliner Wuhlheide (33 RIV 81 A-ERMW 7836 310-1 Zans).
Frank Paukstat

Der Sggmrrss-y ist ein 8-achsiger Tragwagen (hier ein Teil des zweiteiligen Wagens), der speziell für den Transport von MOBILER-Behältern konzipiert wurde. Es können aber auch normale Wechselbehälter und ISO-Container transportiert werden. Eingereiht war der Wagen in einem gemischten Güterzug der am 06.04.2018 durch die Berliner Wuhlheide fuhr (31 RIV 81 A-RCW 4932 370-7 Sggmrrss-y).
Der Sggmrrss-y ist ein 8-achsiger Tragwagen (hier ein Teil des zweiteiligen Wagens), der speziell für den Transport von MOBILER-Behältern konzipiert wurde. Es können aber auch normale Wechselbehälter und ISO-Container transportiert werden. Eingereiht war der Wagen in einem gemischten Güterzug der am 06.04.2018 durch die Berliner Wuhlheide fuhr (31 RIV 81 A-RCW 4932 370-7 Sggmrrss-y).
Frank Paukstat

LTE ES 64 F4-213 / 189 213-3  Linked By Rail  fuhr mit dem KLV-Zug Richtung Poznan am 09.07.2017 bei bedekten Himmel durch die Berliner Wuhlheide. Diesmal fuhr sie mit dem Niederländischen Wappen voraus. Angeblich fuhr ERS Railways die Leistung nicht mehr.
LTE ES 64 F4-213 / 189 213-3 "Linked By Rail" fuhr mit dem KLV-Zug Richtung Poznan am 09.07.2017 bei bedekten Himmel durch die Berliner Wuhlheide. Diesmal fuhr sie mit dem Niederländischen Wappen voraus. Angeblich fuhr ERS Railways die Leistung nicht mehr.
Frank Paukstat

Vierachsiger Kesselwagen der Gattung Zans des Einstellers GATX Rail Austria GmbH zum Transport von Dieselkraftstoff, Gasöl oder leichten Heizöl. Am 19.05.2017 lief der Wagen in einem Zug mit weiteren Kesselwagen durch die Berliner Wuhlheide (A-GATXA 33 81 7848 200-0 Zans)
Vierachsiger Kesselwagen der Gattung Zans des Einstellers GATX Rail Austria GmbH zum Transport von Dieselkraftstoff, Gasöl oder leichten Heizöl. Am 19.05.2017 lief der Wagen in einem Zug mit weiteren Kesselwagen durch die Berliner Wuhlheide (A-GATXA 33 81 7848 200-0 Zans)
Frank Paukstat

In Diensten von Locomore ist dieser 2. Klasse Sitzwagen der Gattung Bmz und war am 11.05.2017 im LOC 1819 von Berlin nach Stuttgart eingereiht. Da das Unternehmen am 12.05.2017 Insolvenz beantragte, wurden die Zugleistungen gestrichen und die Wagen im ehemaligen Talgo-Werk Berlin geparkt. Inzwischen sind sie auch von dort weg (A-RAILW 61 81 22-90 006-0 Bmz)
In Diensten von Locomore ist dieser 2. Klasse Sitzwagen der Gattung Bmz und war am 11.05.2017 im LOC 1819 von Berlin nach Stuttgart eingereiht. Da das Unternehmen am 12.05.2017 Insolvenz beantragte, wurden die Zugleistungen gestrichen und die Wagen im ehemaligen Talgo-Werk Berlin geparkt. Inzwischen sind sie auch von dort weg (A-RAILW 61 81 22-90 006-0 Bmz)
Frank Paukstat

InnoTrans 2016 in Berlin: Drehgestellflachwagen der österreichischen Firma Rail Cargo Wagon, auf der Messe beladen mit Containern der Fa. innofreight (A-RCW 31 81 4854 240-6 Sggrrs)
InnoTrans 2016 in Berlin: Drehgestellflachwagen der österreichischen Firma Rail Cargo Wagon, auf der Messe beladen mit Containern der Fa. innofreight (A-RCW 31 81 4854 240-6 Sggrrs)
Frank Paukstat

InnoTrans 2016 in Berlin: Der Siemens Desiro ML für die ÖBB kann sowohl als S-Bahn oder als Regionalbahn eingesetzt werden. Insgesamt wurden 122 Stück zu je 3 Wageneinheiten bestellt. Als Zweissystemvarianten fahren die ÖBB-Züge mit 15 kV 16,7 Hz und 25 kV 50 Hz (NVR-Nummer A-ÖBB 94 81 4746 030-7).
InnoTrans 2016 in Berlin: Der Siemens Desiro ML für die ÖBB kann sowohl als S-Bahn oder als Regionalbahn eingesetzt werden. Insgesamt wurden 122 Stück zu je 3 Wageneinheiten bestellt. Als Zweissystemvarianten fahren die ÖBB-Züge mit 15 kV 16,7 Hz und 25 kV 50 Hz (NVR-Nummer A-ÖBB 94 81 4746 030-7).
Frank Paukstat

InnoTrans 2016 in Berlin: 6-achsiger Gelenkwagen vom Typ Sggrrs zum Transport von 20' und 40' Containern. Der Wagen wurde von Tatravagonska A.S. Poprad gebaut und auf der Messe als Neuheit ausgestellt. Das Eigengewicht des Wagen beträgt 25 t, das Ladegewicht 90 t. Die maximale Höchstgeschwindigkeit beträgt 120 km/h (RSL) mit Drehgestell Y25Ls(s). Die Be- und Entladung erfolgt entweder vertikal mit Kran oder mobilen Umschlaggeräten.
InnoTrans 2016 in Berlin: 6-achsiger Gelenkwagen vom Typ Sggrrs zum Transport von 20' und 40' Containern. Der Wagen wurde von Tatravagonska A.S. Poprad gebaut und auf der Messe als Neuheit ausgestellt. Das Eigengewicht des Wagen beträgt 25 t, das Ladegewicht 90 t. Die maximale Höchstgeschwindigkeit beträgt 120 km/h (RSL) mit Drehgestell Y25Ls(s). Die Be- und Entladung erfolgt entweder vertikal mit Kran oder mobilen Umschlaggeräten.
Frank Paukstat

InnoTrans 2016 in Berlin: Von der neuen ÖBB-Baureihe 1063 von TechSol GmbH ein Bild zu machen war nicht ganz so einfach. Nicht weil sie durch ihre Lackierung die Blicke auf sich zog, sondern als Rangierlok komplett emissionsfrei entwickelt wurde. Die Lackierung zeigt auf spielerische Weise wie sie funktioniert, zum einen normal über Oberleitung, zum anderen über Akkupacks.
InnoTrans 2016 in Berlin: Von der neuen ÖBB-Baureihe 1063 von TechSol GmbH ein Bild zu machen war nicht ganz so einfach. Nicht weil sie durch ihre Lackierung die Blicke auf sich zog, sondern als Rangierlok komplett emissionsfrei entwickelt wurde. Die Lackierung zeigt auf spielerische Weise wie sie funktioniert, zum einen normal über Oberleitung, zum anderen über Akkupacks.
Frank Paukstat

InnoTrans 2016 in Berlin: Die neue komplett emissionsfreie Rangierlokomotive der ÖBB. Sie wurde von der Firma TechSol GmbH entwickelt und ist als Baureihe 1063 eingereiht. Die Lackierung der Lok zeigt wie sie angetrieben bzw wie die Versorgung mit Elektrizität funktioniert. Zum einen kann sie normal unter Fahrtdraht betrieben werden, gleichzeitig werden dann die Akkupacks geladen und sie kann auch nur mit Akku fahren. Eingesetzt werden die Loks im Rangierdienst, an Ablaufbergen und zu Übergabefahrten.
InnoTrans 2016 in Berlin: Die neue komplett emissionsfreie Rangierlokomotive der ÖBB. Sie wurde von der Firma TechSol GmbH entwickelt und ist als Baureihe 1063 eingereiht. Die Lackierung der Lok zeigt wie sie angetrieben bzw wie die Versorgung mit Elektrizität funktioniert. Zum einen kann sie normal unter Fahrtdraht betrieben werden, gleichzeitig werden dann die Akkupacks geladen und sie kann auch nur mit Akku fahren. Eingesetzt werden die Loks im Rangierdienst, an Ablaufbergen und zu Übergabefahrten.
Frank Paukstat

Bei dem Reisezugwagen 2. Klasse handelt es sich um einen umgebauten und modernisierten Wagen des Typs Bm 235 für Locomore. Eingesetzt werden die Wagen auf der für Dezember 2016 geplanten Strecke zwischen Berlin, Hannover, Frankfurt und Stuttgart. Der Wagen bietet 72 Sitzplätze, WLAN, Tische in verschiedenen Größen, Steckdosen und geschlossene Toiletten. Der Wagen kann in Fernzügen bis zu 200 km/h Geschwindigkeit eingesetzt werden. Eigentümer des Wagen ist die SRI Rail Invest GmbH und wird an Locomore vermietet (UIC-Nummer A-LOCD 61 81 22-90 002-9 Bmz)
Bei dem Reisezugwagen 2. Klasse handelt es sich um einen umgebauten und modernisierten Wagen des Typs Bm 235 für Locomore. Eingesetzt werden die Wagen auf der für Dezember 2016 geplanten Strecke zwischen Berlin, Hannover, Frankfurt und Stuttgart. Der Wagen bietet 72 Sitzplätze, WLAN, Tische in verschiedenen Größen, Steckdosen und geschlossene Toiletten. Der Wagen kann in Fernzügen bis zu 200 km/h Geschwindigkeit eingesetzt werden. Eigentümer des Wagen ist die SRI Rail Invest GmbH und wird an Locomore vermietet (UIC-Nummer A-LOCD 61 81 22-90 002-9 Bmz)
Frank Paukstat

InnoTrans 2016: Von der Firma Linsinger aus Österreich kommt als Neuerscheinung der Schienenfräszug MG11, der für Metros und Light Rails entwickelt wurde. Mit dem Fräszug soll die Reprofilierung in engen Kurvenradien und kleinen Lichtraumprofilen möglich sein. Leider war das Fahrzeug nicht anders fotografierbar, zudem stand es auf einem Transportwagen. Der Zustieg zum Fahrzeug erfolgt nicht wie üblich von der Seite, sondern von vorne.
InnoTrans 2016: Von der Firma Linsinger aus Österreich kommt als Neuerscheinung der Schienenfräszug MG11, der für Metros und Light Rails entwickelt wurde. Mit dem Fräszug soll die Reprofilierung in engen Kurvenradien und kleinen Lichtraumprofilen möglich sein. Leider war das Fahrzeug nicht anders fotografierbar, zudem stand es auf einem Transportwagen. Der Zustieg zum Fahrzeug erfolgt nicht wie üblich von der Seite, sondern von vorne.
Frank Paukstat

SETG 193 814-1 solo durch die Berliner Wuhlheide, 19.03.2015
<br><br>
Technische Daten: Siemens Vectron AC, Ausgeliefert an Railpool, Baujahr 2014, Nummer 21902, sub type D/A/H/RO - 200 km/h - 6.4 MW (NVR-Nummer 91 80 6193 814-1 D-Rpool)
SETG 193 814-1 solo durch die Berliner Wuhlheide, 19.03.2015

Technische Daten: Siemens Vectron AC, Ausgeliefert an Railpool, Baujahr 2014, Nummer 21902, sub type D/A/H/RO - 200 km/h - 6.4 MW (NVR-Nummer 91 80 6193 814-1 D-Rpool)

Frank Paukstat

1 2 3 nächste Seite  >>


Kategorien:


Statistik Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Mit der Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.