loks.startbilder.de
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden  | Eigene Seite eröffnen 
Forum   Impressum

Galerie Erste

8 Bilder
Innenansicht des Kroatischen Niederflur-Elektrotriebzuges der Baureihe 6112. Die Sitze sind erstaunlich bequem, da die Polsterung recht dick ausgeführt ist (INNOTRANS 2010, gesehen Berlin 21.09.2010)
Innenansicht des Kroatischen Niederflur-Elektrotriebzuges der Baureihe 6112. Die Sitze sind erstaunlich bequem, da die Polsterung recht dick ausgeführt ist (INNOTRANS 2010, gesehen Berlin 21.09.2010)
Frank Paukstat

6112 001-0 ist ein vierteiliger Niederflur-Elektrotriebzug des Kroatischen Herstellers Koncar. Er besitzt eine Einstiegshöhe von 550mm, ist vollklimatisiert, Höchstgeschwindigkeit 160 km/h  (NVR-Nummer 98 78 6112 001-0, INNOTRANS 2010 Berlin 21.09.2010)
6112 001-0 ist ein vierteiliger Niederflur-Elektrotriebzug des Kroatischen Herstellers Koncar. Er besitzt eine Einstiegshöhe von 550mm, ist vollklimatisiert, Höchstgeschwindigkeit 160 km/h (NVR-Nummer 98 78 6112 001-0, INNOTRANS 2010 Berlin 21.09.2010)
Frank Paukstat

2061 501-5 des Kroatischen Herstellers Gredelj ist eine neu designte und remotorisierte EMD G16. Übrig blieb nur das Bremssystem von Westinghouse (NVR-Nummer 98 78 2061 501-9, Co'Co'-18, ex EMD G16 661-203; INNOTRANS 2010 Berlin 21.09.2010 - Update: Inzwischen trägt die Lok die Nummer 10 und fährt im Kosovo. Desweiteren sind auch die Drehgestelle von der Spenderlok und aufgearbeitet worden.)
2061 501-5 des Kroatischen Herstellers Gredelj ist eine neu designte und remotorisierte EMD G16. Übrig blieb nur das Bremssystem von Westinghouse (NVR-Nummer 98 78 2061 501-9, Co'Co'-18, ex EMD G16 661-203; INNOTRANS 2010 Berlin 21.09.2010 - Update: Inzwischen trägt die Lok die Nummer 10 und fährt im Kosovo. Desweiteren sind auch die Drehgestelle von der Spenderlok und aufgearbeitet worden.)
Frank Paukstat

Bei diesem Güterwagen handelt es sich um einen selbstfahrenden Wagen der Gattung Eams-z der kroatischen Firma Railway Carriages Factory Cakovec Ltd.. Der Motor befindet sich zwischen den beiden Behältern. Etwas ungünstig stand der Wagen ausgestellt auf der InnoTrans 2014 in Berlin
Bei diesem Güterwagen handelt es sich um einen selbstfahrenden Wagen der Gattung Eams-z der kroatischen Firma Railway Carriages Factory Cakovec Ltd.. Der Motor befindet sich zwischen den beiden Behältern. Etwas ungünstig stand der Wagen ausgestellt auf der InnoTrans 2014 in Berlin
Frank Paukstat

InnoTrans 2016 in Berlin: Aufteilung bei den 4er-Sitzgruppen im Niederflutriebzug 7 023 für den Regionalverkehr von Koncar aus Kroatien.
InnoTrans 2016 in Berlin: Aufteilung bei den 4er-Sitzgruppen im Niederflutriebzug 7 023 für den Regionalverkehr von Koncar aus Kroatien.
Frank Paukstat

InnoTrans 2016 in Berlin: Innenraum des Niederflurzug des kroatischen Herstellers Koncar, der auf der Messe vertreten war. Das Fahrzeug ist durchgängig ohne Türen und bei den Drehgestellen mit flachen Rampen ausgestattet.
InnoTrans 2016 in Berlin: Innenraum des Niederflurzug des kroatischen Herstellers Koncar, der auf der Messe vertreten war. Das Fahrzeug ist durchgängig ohne Türen und bei den Drehgestellen mit flachen Rampen ausgestattet.
Frank Paukstat

InnoTrans 2016 in Berlin: Vom kroatischen Hersteller Koncar Electrical Industry Inc. kommt dieser mehrteilige Niederflurzug, den es als Elektro- oder Dieseltriebzug gibt. Einsatzgebiet ist der Regionalverkehr und kann von der Inneneinrichtung bis zum Niveau der Ausrüstung den Wünschen angepasst werden. Lieferbar sind zwei- bis fünfteilige Einheiten. Der Zug ist durchgängig ohne Trenntüren oder Treppen begehbar, klimatisiert und verfügt über Doppeltüren für den schnellen Ein- und Ausstieg. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 160 km/h (Diesel 120 km/h). Bei der HZPP ist der Triebzug als Baureihe 7 023 eingereiht.
InnoTrans 2016 in Berlin: Vom kroatischen Hersteller Koncar Electrical Industry Inc. kommt dieser mehrteilige Niederflurzug, den es als Elektro- oder Dieseltriebzug gibt. Einsatzgebiet ist der Regionalverkehr und kann von der Inneneinrichtung bis zum Niveau der Ausrüstung den Wünschen angepasst werden. Lieferbar sind zwei- bis fünfteilige Einheiten. Der Zug ist durchgängig ohne Trenntüren oder Treppen begehbar, klimatisiert und verfügt über Doppeltüren für den schnellen Ein- und Ausstieg. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 160 km/h (Diesel 120 km/h). Bei der HZPP ist der Triebzug als Baureihe 7 023 eingereiht.
Frank Paukstat

InnoTrans 2016 in Berlin: Tankwagen der Gattung Zacns des Herstellers Duro Dakovic aus Kroatien zum Transport von Schlamm oder vorzugsweise CaCo3. Er wird von oben beladen. Die Entladung erfolgt unter Druck, am Waggonboden durch eine Ableitung. Design, Herstellung und Ausstattung entsprechen den TSI, UIC, EN, ERRI und GCU. Einige Daten: Spurbreite 1435 mm, Drehgestelle Y25 Ls-C, LüP 12 800 mm, Wagenhöhe von Schienenoberkante 4 260 mm, Füllmenge 45 m3, Eigengewicht 19,5 t, Vmax 120 km/h (NVR-Nummer NL-ATTR 37 84 7841 162-2 Zacns)
InnoTrans 2016 in Berlin: Tankwagen der Gattung Zacns des Herstellers Duro Dakovic aus Kroatien zum Transport von Schlamm oder vorzugsweise CaCo3. Er wird von oben beladen. Die Entladung erfolgt unter Druck, am Waggonboden durch eine Ableitung. Design, Herstellung und Ausstattung entsprechen den TSI, UIC, EN, ERRI und GCU. Einige Daten: Spurbreite 1435 mm, Drehgestelle Y25 Ls-C, LüP 12 800 mm, Wagenhöhe von Schienenoberkante 4 260 mm, Füllmenge 45 m3, Eigengewicht 19,5 t, Vmax 120 km/h (NVR-Nummer NL-ATTR 37 84 7841 162-2 Zacns)
Frank Paukstat



Kategorien:


Statistik Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Mit der Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.