loks.startbilder.de
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden  | Eigene Seite eröffnen 
Forum   Impressum

S-Bahnhof Wernerwerk der Siemensbahn.

(ID 279693)
S-Bahnhof Röntgental.



S-Bahnhof Wernerwerk der Siemensbahn. Seit dem Bahnerstreik 1980 ist der Betrieb eingestellt. Die Siemensbahn wurde ursprünglich von Siemens & Halske gebaut um ihren Mitarbeitern einen schnellen und einfachen Weg zur Arbeit zu ermöglichen. Der Bahnhof Wernerwerk ist einer von drei weiteren Bahnhöfen: Jungfernheide, Siemensstadt und Gartenfeld. Die Strecke mit einer Länge von knapp 4,5 km selbst beginnt in Jungfernheide und endet in Gartenfeld. 2008 wollte die Deutsche Regionaleisenbahn (DRE) die Strecke zwischen Wernerwerk und Gartenfeld übernehmen, doch die Verhandlungen scheiterten. Seit dem ist offen was mit der Siemensbahn passieren soll (Handy-Bild vom 11.07.2013)

S-Bahnhof Wernerwerk der Siemensbahn. Seit dem Bahnerstreik 1980 ist der Betrieb eingestellt. Die Siemensbahn wurde ursprünglich von Siemens & Halske gebaut um ihren Mitarbeitern einen schnellen und einfachen Weg zur Arbeit zu ermöglichen. Der Bahnhof Wernerwerk ist einer von drei weiteren Bahnhöfen: Jungfernheide, Siemensstadt und Gartenfeld. Die Strecke mit einer Länge von knapp 4,5 km selbst beginnt in Jungfernheide und endet in Gartenfeld. 2008 wollte die Deutsche Regionaleisenbahn (DRE) die Strecke zwischen Wernerwerk und Gartenfeld übernehmen, doch die Verhandlungen scheiterten. Seit dem ist offen was mit der Siemensbahn passieren soll (Handy-Bild vom 11.07.2013)

Frank Paukstat http://bahnsichtungen.net 11.07.2013, 1004 Aufrufe, 2 Kommentare

2 Kommentare, Alle Kommentare
Kommentar verfassen
Thomas Wendt 17.07.2013 19:22

Schön dokumentiert, vor allem weil hier auch das gewandelte Verkehrsverständnis sichtbar wird: Früher kamen die Arbeiter so selbstverständlich mit der S-Bahn, dass der Arbeitgeber einen S-Bahnhof finanzierte. Finanziert werden, wenn überhaupt, heute eher Parkplätze. Selbst Einkaufszentren werden zwar mit Parkhäusern ausgestattet, die Anbindung an den ÖPNV ist hingegen oft mangelhaft, wenn ich beispielsweise ans Ringcenter denke.

Frank Paukstat 17.07.2013 21:05

Früher als der Individualverkehr noch keine Rolle spielte, mussten einfache Lösungen gefunden werden. Entweder man war ein starker Konzern - wie damals Siemens & Halske - oder eine Interessengruppe die sich einen Bahnanschluss leisten konnte. So gibt es ja in Berlin viele S-Bahnhöfe die ursprünglich nur dazu gedacht waren die Arbeiter in die Firmen zu bringen. Der S-Bahnhof Wilhelmsruh hiess ja früher Rosenthal und grenzte an das Industriegebiet Reinickendorf. Darum wurde der Bahnhof auch entsprechend umbenannt. Eine Abspannstation, privat gebaut und betrieben, war für zwei Tram-Linien gedacht um die Arbeiter in das Industriegebiet zu bringen. Heute sieht man nur noch die Abspannstation. Und inzwischen, da hast Du recht, leidet der ÖPNV unter dem Individualverkehr. Wir als Freunde der Eisenbahn werden den Wandel der Zeit leider nicht aufhalten können, höchstens dokumentieren und warnend den Finger heben.

Holzsitzbank wie sie in früheren Zeiten bei der S-Bahn Berlin auf den Bahnsteigen zu finden waren. Nur wenige dieser Bänke haben bis jetzt die Modernisierung überstanden. Diese steht am 11.08.2014 in Panketal-Zepernick
Holzsitzbank wie sie in früheren Zeiten bei der S-Bahn Berlin auf den Bahnsteigen zu finden waren. Nur wenige dieser Bänke haben bis jetzt die Modernisierung überstanden. Diese steht am 11.08.2014 in Panketal-Zepernick
Frank Paukstat

80: Deutschland / S-Bahnverkehr Berlin / Bahnhöfe

242 1024x681 Px, 12.08.2014

S-Bahnhof Röntgental. 1903 wurde der Haltepunkt an der Strecke der Stettiner Bahn eröffnet. Heute wird der Bahnhof eingleisig von der S2 der S-Bahn Berlin GmbH bedient (16.06.2014)
S-Bahnhof Röntgental. 1903 wurde der Haltepunkt an der Strecke der Stettiner Bahn eröffnet. Heute wird der Bahnhof eingleisig von der S2 der S-Bahn Berlin GmbH bedient (16.06.2014)
Frank Paukstat

Siemensbahn Blickrichtung Norden. Hier überquert die seit 1980 stillgelegte Strecke den Siemensdamm als Viaduktbahn kurz hinter dem Bahnhof Wernerwerk (Handy-Bild vom 11.07.2013)
Siemensbahn Blickrichtung Norden. Hier überquert die seit 1980 stillgelegte Strecke den Siemensdamm als Viaduktbahn kurz hinter dem Bahnhof Wernerwerk (Handy-Bild vom 11.07.2013)
Frank Paukstat

Die Siemensbahn wurde als Viaduktbahn umgesetzt. Hier kann man die Bauart erkennen. Seit dem S-Bahnstreik von 1980 ist die Strecke stillgelegt (Handy-Bild vom 11.07.2013)
Die Siemensbahn wurde als Viaduktbahn umgesetzt. Hier kann man die Bauart erkennen. Seit dem S-Bahnstreik von 1980 ist die Strecke stillgelegt (Handy-Bild vom 11.07.2013)
Frank Paukstat






Statistik Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Mit der Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.